Zu wenig Geld für Urlaub? 5 Tipps wie Sie günstig zu Ihrer Taum-Reise bekommen!

urlaub

Urlaub braucht jeder mal, doch leider sind Reisen nicht gerade günstig. Spätestens mit Kindern im Gepäck kann ein Urlaub schnell so teuer werden, dass er finanziell einfach nicht drin ist. Zuhause bleiben und immer nur dasselbe sehen ist aber auch nicht das Wahre. Mit diesen 5 Tipps für einen leistbaren Urlaub kommen Sie vielleicht doch noch günstig zu Ihrer Traum-Reise und der wohlverdienten Erholung mit neuen Eindrücken und Erfahrungen.

Tipp #1: Günstigste Reiseziele aussuchen

Ägypten Urlaub ist aktuell günstig zu haben

Ägypten Urlaub ist aktuell günstig zu haben

Ein 2-Wochen-Trip ins Luxus-Resort auf die Malediven wäre natürlich toll. Mindestens genauso erholsam und abwechslungsreich wären aber auch eine Woche auf Mallorca oder am Strand in Kroatien. Wenn das Budget für den Urlaub nicht viel hergibt, dann muss eben das Reiseziel ans Budget angepasst werden. Tipp: jedes Jahr gibt es wechselnde Urlaubsziele, die besonders günstig zu bekommen sind. Ob Strand oder Natur, für jeden Geschmack gibt es immer wieder bezahlbare Reiseziele. Auf die Malediven geht es damit vielleicht nicht, aber auf seine Kosten kommt so jeder. Gerade wenn in einem Land gerade etwas „Schlimmes“ passiert ist, wird es oft sehr günstig dort hin zu reisen. Beispiele sind aktuell Ägypten, Tunesien aber auch die Türkei. Hier sind noch wahre Schnäppchen zu finden!

Tipp #2: Urlaubsreise auf Sparportalen buchen

Apropos günstige Reiseziele – es gibt mehrere Sparportale, die genau nach solchen günstigen Reisen suchen. Mehrere hunderte Angestellte durchforsten jeden Tag das Internet nach besonders günstigen Schäppchen, Fehlern der Fluggesellschaften und neuen Geheimtipps, von denen noch keiner weiß. Diese Reisen posten sie dann entweder auf ihren Websites oder in den sozialen Netzwerken. Wer eine solche Reise buchen will, sollte allerdings schnell sein, denn die Angebote sind schnell wieder vergriffen. Auch etwas Flexibilität hinsichtlich der Reisezeit sollte man mitbringen, denn niemand kann vorhersehen, wann die nächste günstige Reise gefunden wird. Da solche Sparportale allerdings weltweit suchen und auch entfernte Reiseziele mit berücksichtigen, muss man sich hier nicht mehr nur auf nahe Reiseziele beschränken. Besonders gut funktioniert dieser Tipp, wenn man Last- oder Super-Last-Minute oder auch sehr früh bucht.

Tipp #3: Urlaub selber zusammenstellen

Eine Pauschalreise ist eine komfortable Sache. Allerdings zahlt man immer auch den Service mit und es ist oft auf den ersten Blick nicht zu erkennen, was die einzelne Leistung wirklich kostet. Somit kann man auch keine Sparpotenziale erkennen. Es kann, muss aber nicht zwingend günstiger kommen, eine sehr ähnliche Reise einfach selbst zusammenzustellen. Flug, Hotel, Mietwagen und Unternehmungen kann man leicht selber buchen und hat dabei die volle Kontrolle darüber, was jeder Bestandteil der Reise kosten darf. Wenn ein Anbieter zu teuer ist, kann man einfach einen anderen heraussuchen, der die gleiche oder eine ähnliche Leistung für weniger Geld anbietet. Zudem kann man so immer noch entscheiden, ob es wirklich ein Hotel sein muss oder auch eine Airbnb-Wohnung eine Option darstellen würde.

Tipp #4: Nebensaison nutzen

Im Hochsommer kommt natürlich Urlaubsstimmung auf, aber gerade jetzt kann es schnell richtig teuer werden. Viele südliche Reiseziele sind in der Nebensaison außerhalb der Schulferien immer noch so warm, dass es sich dort wie hier im Hochsommer baden lässt. Dann lieber während der heiße Zeit zu Hause bleiben und das Beste daraus machen, dafür die Reise auf einen späteren Zeitpunkt leben. Je nach Reiseland wird es ab September bereits wieder viel billiger – und das hält bis März oder April auch an. Genauso kann man auch etwas früher im Jahr verreisen und ist dann schön gebräunt, wenn zu Hause alle in knappen Kleidern herumlaufen. Die Nebensaison empfiehlt sich übrigens auch deswegen, da es in den südlichen Urlaubsländern dann zwar immer noch so warm ist, dass man Sommerkleidung braucht, das Thermometer erreicht aber auch keine unangenehmen tropischen Temperaturen.

Tipp #5: Touristenzentren meiden

mallorca urlaub

Urlaub auf Mallorca – etwas neben dem Zentrum deutlich günstiger

Touristische Zentren sind sowohl bei der Übernachtung als auch der Verpflegung unverhältnismäßig teuer. Während der Eimer Sangria am Ballermann gut und gerne einen zweistelligen Eurobetrag kosten kann, gibt es ein Gläschen davon an den ruhigeren Gebieten der Ostküste für weit weniger Geld – vom Supermarkt ganz zu schweigen. Am besten bucht man sich gar nicht erst in die touristischen Zentren ein, sondern lieber etwas außerhalb. Dort ist es oft mindestens genauso schön, wenn nicht sogar angenehmer. Dort, wo hauptsächlich Einheimische sind, sind Übernachtungen und Verpflegung gleich viel günstiger. Wer in den lokalen Supermärkten einkauft und in Restaurants außerhalb der Touristenmeilen essen geht, spart ebenfalls Geld und isst dabei gar nicht einmal schlecht.

Was, wenn das Geld immer noch nicht reicht?

Mit einem Urlaubs-Kredit schnell zu Geld

Mit einem Urlaubs-Kredit schnell zu Geld

Bei allen Spartipps reicht das Geld manchmal immer noch nicht für den ersehnten Urlaub. Dabei ist bereits alles so günstig, wie es nur geht. Vor allem dann, wenn der Urlaub eine ganz spontane Idee war, ist es schwierig, so schnell das nötige Kleingeld zu beschaffen – dabei wäre es ein Monatsgehalt später oder mit dem nächsten Weihnachtsgeld wieder auf dem Konto. In diesen Fällen kann es eine Option sein, einfach einen kurzfristigen Kredit für den Urlaub aufzunehmen und diesen dann bequem in Raten abzuzahlen. Entweder nimmt man nur den fehlenden Betrag oder gleich die gesamten Reisekosten auf. In der Summe ist das nicht viel und fast jeder kann es sich leisten, den Betrag schnell wieder zurückzuzahlen.

Hier Kreditzinsen für einen Urlaubs-Kredit berechnen & vergleichen >>

Schon ab ca. 85 € pro Monat können Sie so locker 1.000 Euro Extra-Budget für den Urlaub bis zum nächsten Jahr abzahlen. (Stand Aug. 2018)